U20 Schweizermeisterschaft 1. Runde

Nach der Goldmedaille in den Aufstiegsspielen am Anfang des Jahres spielten die Junioren des TVE gestern in der ersten von vier Runden um den U20-Schweizermeistertitel.

Unter dem neuen Coach Polo trainierte die U20 sieben Mal isoliert von der Aktivriege in Büsserach. Leider suchte uns das Verletzungpech heim und am gestrigen Tag konnten zwei Spieler nicht mitspielen, ein weiterer war erkrankt. So reisten sonntagmorgens um 6:15 Uhr neun extrem motivierte Spieler nach Amriswil TG.

Nicht gut vorbereitet starteten die Junioren in das erste Spiel gegen Zihlschlacht TG. Die durchaus schlagbare Mannschaft profitierte vom offenen Verteidigungsspiel der Erschwiler und so konnte die Führung in der ersten Halbzeit nicht übernommen werden. In der zweiten Hälfte des Spiels konnte der TVE seine Chancen nicht verwerten und erziehlte nur einen Korb, was zum Schlussresultat von 5:8 führte.

Die Auftaktniederlage motivierte die Spieler nur noch mehr und im zweiten Spiel gegen Lotzwil-Roggwil BE wurde kurzerhand eine Führung von drei Körben rausgespielt. Leider wurden in der zweiten Halbzeit aufgrund der diversen erhaltenen Verwarnungen vermehrt Strafstösse gegen die Erschwiler gepfiffen, sodass die Roggwiler kurz vor Schluss aufschliessen konnten. Durch einen Strafstoss in der letzten Sekunde reüssierten die Junioren aber doch noch mit 10:9.

Aufgeheizt durch diesen Sieg und voller Vorfreude auf den Mitaufsteiger 2013, Madiswil BE, zeigten die Junioren des TV Erschwils ein ganz starkes Spiel. Trotz diverser Spieler des Gegnerteams, die Bestand der NLA-Mannschaft Madiswils sind, konnten sich die Berner, die die aktuelle Tabelle der U20 anführen, nicht gegen die Erschwiler durchsetzen. Die Solothurner spielten sogar während 8 (!) Minuten in Unterzahl, dennoch gelang es ihnen, einen Vorsprung von drei Körber rauszuholen, bevor die Strafstosspfiffe wieder zunahmen. Schliesslich gelang es auch Madiswil, kurz vor Schluss auszugleichen. Im Gegenzug erziehlten die Junioren dann sogar noch einen Treffer, der von einem Schiedsrichter des Zweiergespanns gewertet wurde, vom anderen jedoch nicht, was zu hitzigen Diskussionen führte. Schliesslich wurde dem TVE kein Korb zugeschrieben, das Endresultat lautete 9:9.

Der letzte Gegner hiess Eggethof TG. Die Junioren wollten unbedingt einen Sieg und damit mit fünf Punkten in der vorderen Hälfte der Tabelle mitspielen, doch die Thurgauer trafen viele Körbe aus grossen Distanzen und zwangen die Erschwiler so, ihr Verteidigungsspiel zu öffnen. Wieder wurden zuviele Verwarnungen gesammelt und bereits vor dem Beginn der zweiten Hälfte musste das Spiel umgestellt werden. Wieder wurden einige Minuten in Unterzahl gespielt und die Kräfte verliessen beide Parteien, sodass die zweite Halbzeit fast torlos vorüberging. Schliesslich konnten die Junioren nicht mehr aufholen und verloren 6:9.

Wie die Tabelle zeigt, kann in dieser Liga jeder jeden schlagen und die Junioren des TVE sind dementsprechend optimistisch, um einen Medaillenrang zu spielen und freuen sich auf die zweite Runde! Die Tabelle befindet sich in der Tabellenspalte rechts auf dieser Seite (gelbe Boxen).